Freiwillige Feuerwehr Jübberde

29.11.2016 Einsatz Nr. 29

Kurzbericht:"F_Schuppen;Obenende Süd;Nordgeorgsfehn;Uplengen;Werkstattbrand"
Einsatzort:Nordgeorgsfehn, Obenende Süd
Alarmierung:19:32 Uhr
Einfahrt:20,40 Uhr
Mannschaft:19
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TSF Nordgeorgsfehn
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
Polizei
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Nordgeorgsfehn
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:In einer kleinen Werkstatt in Nordgeorgsfehn kam es am Dienstag Abend zu einem Brand. Anwohner hatten das Feuer entdeckt und den Notruf gewählt. Die Leitstelle alarmierte die Ortswehren Nordgeorgsfehn, Jübberde, Remels und Hollen. die ersten Kräfte gingen sofort unter Atemschutz gegen das Feuer vor und hatten den Brand schnell unter Kontrolle. So konnte ein Übergreifen auf die angrenzende Garage verhindert werden. Im Anschluss wurde die Wärmebildkamera eingesetzt, um letzte Glutnester zu lokalisieren und abzulöschen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

27.11.2016 Einsatz Nr. 28

Kurzbericht:"TH_Ölschaden_mittel;KM 42, AS Apen Ausfahrt 4;AS Apen - AS Westerstede-West"
Einsatzort:A28 Fahrtrichtung Oldenburg
Alarmierung:13:20 Uhr
Einfahrt:15:15 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
Polizei
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:Die Ortswehren Jübberde, Remels und Hollen wurden am Sonntag Mittag zu einem Verkehrsaunfall auf die A28 in Fahrtrichtung Oldenburg alarmiert. Zunächst wurde der Unfall zwischen den Anschlußstellen Apen-Remels und Westerstede-West gemeldet, es stellte sich jedoch heraus, dass der Unfall zwischen den Anschlußstellen Filsum und Apen-Remels passiert war. Eine Autofahrerin weichte einem toten Tier aus und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto kollidierte mit der Leitplanke und kam auf der Hauptfahrbahn zum stehen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es waren jedoch Betriebsstoffe ausgelaufen. Die Kameraden sicherten die Unfallstelle und halfen bei der Bergung des Fahrzeugs. Eine Spezialfirma reinigte die Fahrbahn, die während des Einsatzes zeitweise voll gepeert werden musste. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz dann beendet.

14.11.2016 Einsatz Nr. 27

Kurzbericht:"TH_Notfalltüröffnung_Y Am Industriepark, Jübberde, ev. CO-Vergiftung"
Einsatzort:Gewerbegebiet Jübberde
Alarmierung:01:05 Uhr
Einfahrt:02:10 Uhr
Mannschaft:14
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Mit dem Alarmstichwort "Notfalltüröffnung, ev. CO-Vergiftung" alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Jübberde in das Gewerbegebiet "Am Industriepark". Als die ersten Kräfte eintrafen, waren der Rettungsdienst und die Polizei bereits vor Ort. In einer Gewerbehalle stand ein Fahrzeug, in dem sich eine hilflose Person befand. Das Fahrzeug war verschlossen. Die Kameraden öffneten das Fahrzeug und der Rettungsdienst kümmerte sich um die Person, die mittlerweile wieder ansprechbar war. Nachdem die Person im Rettungswagen versorgt wurde, beendeten die Kameraden den Einsatz.

12.11.2016 Einsatz Nr. 26

Kurzbericht:"F_Fahrzeug_BAB;A28-KM42,4;AS Apen - AS Westerstede"
Einsatzort:A28 Fahrtrichtung Oldenburg
Alarmierung:09:17 Uhr
Einfahrt:10:30 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
Polizei
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:

Am Samstag Vormittag kam es auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg zu einem Pkw-Brand. Im Bereich des Motors hatte der Smart Feuer gefangen. Unter Atemschutz konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Kameraden aus Remels und Hollen rückten wieder ab, während die Kameraden aus Jübberde noch bis zur Bergung des Fahrzeug vor Ort blieben. Nach etwa einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

 Fotos:

06.11.2016 Einsatz Nr. 25

Kurzbericht:"F_Erkundung;Hollener Straße;Uplengen;Auslösung Heimrauchmelder"
Einsatzort:Jübberder Str., Jübberde
Alarmierung:14:07 Uhr
Einfahrt:14:30 Uhr
Mannschaft:14
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
Bericht:Anwohner der Jübberder Str. hörten einen Rauchmelder piepen. Sie wählten den Notruf. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass Essen auf dem Herd angebrannt war. Die Bewohner hatten bereits den Kochtopf nach draussen befördert, den Herd abgestelt und gelüftet. Die Feuerwehren mussten nicht mehr eingreifen und der Einsatz wurde nach rund 20 Minuten beendet.

29.10.2016 Einsatz Nr. 24

Kurzbericht:"VU A28 Fahrtrichtung OL"
Einsatzort:BAB 28
Alarmierung:10:59 Uhr
Einfahrt:13:00 Uhr
Mannschaft:13
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Während einer Objektbesichtigung im Industriegebiet an der BAB A28 wurden die Kameraden / -innen Zeugen eines Verkehrsunfalls auf der BAB A28 in Fahrtrichtung Oldenburg im Bereich der Abfahrt Apen / Remels. Die Kameraden/- innen besetzten sofort die Fahrzeuge und fuhren bis zur Abfahrt. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Verkehr auf der BAB durch den Unfall zum stehen gekommen war und die Feuerwehr bis an die Unfallstelle fahren konnte, Die leichtverletzten Personen wurden bis zum Eintreffen der RTW betreut, in Absprache mit der Polizei eine Absperrung der Unfallstelle aufgebaut, so dass anschließend der Überholfahrstreifen wieder durch die Polizei freigegeben werden konnte. Die Feuerwehr Jübberde blieb noch bis die Bergungsarbeiten abgeschlossen waren vor Ort und sicherte die Unfallstelle.


10.10.2016 Einsatz Nr. 23

Kurzbericht:"Großschadenlage Sturm" Übung
Einsatzort:Uplengen
Alarmierung:19:30 Uhr
Einfahrt:21:00 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:div. Fahrzeug
Einsatzkräfte:Ortwehren der Gemeinde Uplengen
Bericht:

Während einer Funkübung wurde eine Großschadenslage mit  mehreren Feuerwehren simuliert. Die Einsatzleitung hatte das ELW mit Standort beim Feuerwehrhaus in Remels. Die einzelnen Fahrzeuge mussten verschiedene Ziele in Uplengen anfahren. Somit wurden neben dem Funkverkehr auch die Funkverbindung und die Fahrzeuge überprüft. Anschließend fand eine Nachbesprechung im Feuerwehrhaus Remels statt.


04.10.2016 Einsatz Nr. 22

 

Kurzbericht:"F_Schuppen Hasenmeerweg Großoldendorf"
Einsatzort:Hasenmeerweg, Groß-Oldendorf
Alarmierung:17:28 Uhr
Einfahrt:18:30 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16-25 Remels
LF 8 Remels
TSF Groß- und Kleinoldendorf
KTFL Spols-Poghausen
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Groß- und Kleinoldendorf
FFW Spols-Poghausen
Bericht:Die Anwohner des Hasenmeerweges in Großoldendorf bemerkten eine starke Rauchentwicklung in ihr Blcokhütte. Mehrere Ortswehren aus Uplengen wurden alarmiert. Die ersten Kräfte gingen unter Atemschutz in die Blockhütte vor und bemerkten einen vermutlichen Kabelbrand in der Zwischendecke. Die Decke wurde geöffnet und der Brand schnell gelöscht. Die Blockhütte wurde vorsorglich noch ausgeräumt. Nach etwa einer Stunde war dann der Einsatz beendet.

09.09.2016 Einsatz Nr. 21

Kurzbericht:"BMA Rudolüh-Diesel-Str. Jübberde"
Einsatzort:Rudolph-Diesel-Str., Jübberde (Gewerbegebiet
Alarmierung:09:08 Uhr
Einfahrt:09:40 Uhr
Mannschaft:11
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16-25 Remels
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
Bericht:Die BMA eines Betriebes im Gewerbegebiet Jübberde hatte eine Alarmmeldung ausgelöst. Bei der Erkundung vor Ort wurde festgestellt, dass bei Auffüllarbeiten eines Tanks Dämpfe erzeugt wurden, die die BMA ausgelöst hatten. Die Anlage wurde zurückgestellt, die Einsatzstelle konnte für die Mitarbeiter wieder freigegeben werden und der Einsatz war nach einer halben Stunde beendet.

 04.09.2016 Einsatz Nr. 20

Kurzbericht:"TH_klein Durchlass spülen"
Einsatzort:Hollener Str., Jübberde
Alarmierung:17:20 Uhr
Einfahrt:18:15 Uhr
Mannschaft:9
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:Auf der Rückfahrt des vorangegangenen Einsatzes erreichte dem Bürgermeister ein Anruf eines Bewohners an der Hollener Str. Hier war durch die starken Regenfälle ein Durchlass derart verstopft, dass der Fahrradweg bereits unter Wasser stand. Die Kameraden fuhren zur angegebenen Stelle und spülten den Durchlass. Der Einsatz konnte nach rund 20 Minuten beendet werden.

 04.09.2016 Einsatz Nr. 19

Kurzbericht:"TH_Sturmschaden_klein BAum auf Straße"
Einsatzort:Augustfehner Str., Jübberde
Alarmierung:16:44 Uhr
Einfahrt:17:20 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:Am Sonntag Nachmittag alarmierte die Leistelle die Ortswehr Jübberde zu einem Sturmschaden in  die Augustfehner Str. Hier war ein Baum auf die Straße gefallen. Dieser wurde mit der Motorsäge schnell beseitigt, so dass nach etwa 20 Minuten der Verkehr wieder fließen konnte.

 03.09.2016 Einsatz Nr. 18

Kurzbericht:"TH_klein Durchlass verstopft"
Einsatzort:Jübberde, Burgenweg
Alarmierung:13:30 Uhr
Einfahrt:14:00 Uhr
Mannschaft:4
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:Am Samstag Mittag erreichte dem Ortsbrandmeister ein Anruf eines Anwohners des Burgenweges in Jübberde. Durch die Regenfälle war seine Auffahrt überflutet. Der Durchlass war stark verstopft. Vier Kameraden machten sich auf und spülten mit der "Spülratte" den Durchlass. Nach rund 45 Minuten konnte das Wasser dann abfließen.

 01.09.2016 Einsatz Nr. 17

Kurzbericht:"F_Fahrzeug_BAB;A28 FR LER"
Einsatzort:A28 Fahrtrichtung Leer
Alarmierung:13:10 Uhr
Einfahrt:15:00 Uhr
Mannschaft:11
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
ELW Uplengen
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Bericht:

In der Mittagszeit alarmierte die Leitstelle die Ortswehren Jübberde, Remels und Hollen mit dem Einsatzstichwort "Pkw-Brand" auf die A28 in Fahrtrichtung Leer. Ein Mercedes Kombi hatte Feuer gefangen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand der Pkw in Vollbrand. Ein Teil der Böschung brannte ebenfalls. Ein Trupp unter Atemschutz löschte zunächst den kleinen Flächenbrand, um dann den brennenden Pkw abzulöschen. Die Autobahn wurde während dieser Zeit voll gesperrt. Nachdem der Pkw gelöscht war, rückten die Remelser und Hollener Kameraden wieder ein. Die Feuerwehr Jübberde blieb noch bis zur Bergung des Fahrzeugs.

 01.09.2016 Einsatz Nr. 16

Kurzbericht:

"F_Landw_Maschine;Großer Moorweg;Uplengen

Einsatzort:Spols, Grßer Moorweg
Alarmierung:18:04 Uhr
Einfahrt:19:00 Uhr
Mannschaft:13
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
KTLF Spols-Poghausen
ELW Uplengen
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Spols Poghausen
Bericht:

Während des Einpressens von Stroh geriet eine Rundballenpresse in Brand. Der Fahrer wählte den Notruf und konnte die Zugmaschine noch von der Presse trennen. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, war es bereits zu einem Flächenbrand gekommen. Auch mehrere Strohballen hatten Feuer gefangen. Die Ortswehren Jübberde, Remels und Spols-Poghausen waren alarmiert worden. Es wurden zwei Brandabschnitte eingeteilt. Während sich der erste Abschnitt um den Flächenbrand kümmerte, löschte der zweite Abschnitt die Maschine. Nach rund einer Stunde waren beide Brände gelöscht und die Kameraden rückten wieder ein.

 12.08.2016 Einsatz Nr. 15

Kurzbericht:

TH_VU_EP A28  KM 47,5

Einsatzort:A28 Fahrtrichtung Leer
Alarmierung:12:54 Uhr
Einfahrt:14:50 Uhr
Mannschaft:11
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF Groß- und Kleinsander
ELW Uplengen
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Groß- und Kleinsander
Bericht:

Die KRLO alarmierte die Ortswehren Jübberde, Remels und Groß- und Kleinsander zu einem Verkehrsunfall auf die A28. Da die Lage zunächst unklar war, fuhren die Kameraden aus Remels und Groß- und Kleinsander zur Auffahrt Westerstede-West, u, dort auf die A28 in Fahrtrichtung Leer zu fahren. Die Kameraden aus Jübberde fuhren zunächst an der Anschlussstelle Apen-Remels in Fahrtrichtung Oldenburg. Sie wendeten an der Anschlussstelle Westerstede-West und fuhren dann ebenfalls in Fahrtrichtung Leer. Als die ersten Kräfte den Einsatzort erreichten, stellte sich heraus, dass keine Person eingeklemmt war. Der Rettungsdienst versorgte den Verunfallten in der Nähe seines Fahrzeugs. Der Fahrer hatte die Kontrolle verloren und war durch den Wildschutzzaun gebrochen und kam erst neben der Autobahn in einem kleine Wäldchen zum Stehen. Mit Steckleiten und dem Rettungssteg wurde eine provisorische Brücke gebaut. So konnte der Verletzte zum Rettungswagen transportiert werden. Anschließend unterstützten die Kameraden bei der Bergung des Fahrzeugs. Nach gut zwei Stunden war der Einsatz beendet.

06.08.2016 Einsatz Nr. 14

Kurzbericht:"TH-Ölschaden mittel"
Einsatzort:A28 Fahrtrichtung Oldenburg
.08Alarmierung:18:53 Uhr
Einfahrt:20:00 Uhr
Mannschaft:18
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
Polizei
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:

Am frühen Samstag Abend kam es auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg zu einem Verkehrsunfall. Ein Kleintransporter war, vermutlich durch einen geplatzten Reifen, in die Mittelleitplanke gekracht und dann auf der Seite über beide Fahrstreifen zum Liegen gekommen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt und konnte sich selbst befreien. Da Betriebsstoffe ausliefen und der Motorraum zu qualmen begann, alarmierte die Rettungsleistelle in Wittmund die Ortswehren Jübberde, Remels und Hollen. Die Kameraden öffneten die Motorhaube und löschten den Entstehungsbrand. Im weiteren Verlauf wurde der Brandschutz sichergestellt, die Fahrbahn gereinigt und bei der Bergung durch das Abschleppunternehmen geholfen. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

 Fotos:

 

08.07.2016 Einsatz Nr. 13

Kurzbericht:

Feuer_klein "Sschornsteinbrand"

Einsatzort:Jübberde, Mühlenweg
Alarmierung:22:03 Uhr
Einfahrt:23:05 Uhr
Mannschaft:12
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Ein Anwohner aus dem Mühlenweg bemerkte am späten Freitag Abend, dass der Schornstein nicht zog und sehr heiß wurde, nachdem er den Ofen angezündet hatte. Er informierte daraufhin seinen Nachbarn, Mitglied der Feuerwehr Jübberde. Dieser informierte den Ortsbrandmeister, der wiederum seine Kameraden informierte. 12 Kameraden rückten daraufhin aus und stellten eine erhöhte Temperatur fest. Der Schornsteinfeger wurde alarmiert, der den Schornstein fegte. Die Kameraden brachten die heiße Glut nach draussen. Nach etwa einer Stunde war der Schornstein komplett frei und der Einsatzort wurde an den Besitzer übergeben.

 07.07.2016 Einsatz Nr. 12

Kurzbericht:

BMA Raiffeisen-Volksbank Remels Hauptstelle

Einsatzort:Remels, Ostertorstr. 100
Alarmierung:17:44 Uhr
Einfahrt:18:30 Uhr
Mannschaft:16
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
ELW Uplengen
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF Selverde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Selverde
Bericht:

Am späten Donnerstag Nachmittag alarmierte die KRLO die Ortswehren Jübberde, Remels und Selverde mit dem Einsatzstichwort "BMA Volksbank Remels". Schnell waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Zum Glück handelte es sich nur um eine Einsatzübung. Angenommen wurde ein Fahrzeugbrand in der Tiefgarage. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in die Tiefgarage vor und "bekämpften" den Brandherd. Gleichzeitig mussten zwei Personen aus dem 2. Obergeschoß über  Leitern befreit werden.befreit werden, Nach rund einer dreiviertel Stunde war die Übung beendet.
Im Anschluss übergab die Raifeissen-Volksbank zwei Übungspuppen an die Feuerwehr Uplengen. Alle Kameraden bedanken sich für die gute Zusammenarbeit.

 15.06.2016 Einsatz Nr. 11

Kurzbericht:

TH "Heumessung"

Einsatzort:Jübberde
Alarmierung:17:00 Uhr
Einfahrt:17:45 Uhr
Mannschaft:3
Eingesetzte Fahrzeuge:---
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Ein Landwirt aus Jübberde bat die Feuerwehr, eine Heumessung in seinem Gebäude vorunehmen. Drei Kameraden machten sich auf den Weg. Es konnte keine erhöhte Temperatur im Heu festgestellt werden, so dass keine weiteren Maßnahmen erforderlich wurden.

06.05.2016 Einsatz Nr. 10

Kurzbericht:

TH "Durchlass spülen"

Einsatzort:Jübberde, Burgenweg
Alarmierung:14:00 Uhr
Einfahrt:15:00 Uhr
Mannschaft:5
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Im Burgenweg in Jübberde war ein Durchlass verstopft. Fünf Kameraden machten sich auf den Weg und spülten diesen frei. Nach rund einer Stunde waren die Kameraden wieder eingerückt.

 03.04.2016 Einsatz Nr. 9

Kurzbericht:"F_Fahrzeug mittel"
Einsatzort:Pendler-Parkplatz B72 Filsum
.08Alarmierung:02:09 Uhr
Einfahrt:04:20 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
ELW Uplengen
Polizei
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:

Zu einem ausgedehnten Wohnmobil-Brand kam es in der Nacht zu Sonntag auf dem Pendlerparkplatz in Filsum.. Da der Standort durch den Anrufer nicht genau bestimmt werden konnte, wurden die Ortswehren Jübberde, Remels und Hollen alarmiert. Beim Eintreffen stand das Wohnmobil in Vollbramd. Zwei Trupps unter Atemschutz bekämpfen das Feuer unter Zuhilfenahme von Schaummittel. So konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz beendet.
Hier gibt es ein Video zum Einsatz von Nonstop-News.

 Fotos:

 30.03.2016 Einsatz Nr. 8

Kurzbericht:"F_Fahrzeug mittel"
Einsatzort:A28 in Fahrtrichtung OL (km 448,0)
.08Alarmierung:10:24 Uhr
Einfahrt:11:50 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:Die Leitstelle Ostfriesland alarmierte am Mittwoch Vormittag erneut die Ortwehren Jübberde, Remels und Hollen zu einem Pkw-Brand. Kurze Zeit später erreichten die ersten Kräfte den Einsatzort auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg. Der Motorraum eines Renault Twingo hatte Feuer gefangen. Der Innenraum war auch bereits betroffen. Sofort ging ein Trupp unter Atemschutz der Jübberder Kameraden mit Wasser und unter Zumischung von Schaummitteln gegen die Flammen vor. So konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Nach etwa anderthalb Stunden wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben und die Kräfte rückten wieder ein.
 Fotos:

 29.03.2016 Einsatz Nr. 7

Kurzbericht:"F_Fahrzeug mittel"
Einsatzort:A28 in Fahrtrichtung OL (km 42,4)
.08Alarmierung:04:54 Uhr
Einfahrt:06:20 Uhr
Mannschaft:15
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF-W Hollen
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Hollen
Polizei
Bericht:Auf der A28 in Fahrtrichtung Oldenburg kam es am frühen Dienstag morgen zu einem ausgedehnten Pkw-Brand. Die Leitstelle Ostfriesland alarmierte die Feuerwehren Jübberde, Remels und Hollen. Wenig später erreichten die ersten Kräfte den Einsatzort. Sofort begann ein Trupp der Jübberder Wehr unter Atemschutz den Brand zu bekämpfen. Unter Zumischung von Schaummittel war der Brand schnell unter Kontrolle. Die Kameraden aus Remels und Hollen blieben in Bereitschaft. Die Jübberder Einsatzkräfte blieben noch zur Absicherung und Bergung des Fahrzeugs und konnten dann die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.
 Fotos:

12.03.2016 Einsatz Nr. 6

Kurzbericht:

TH "Duzrchlass spülen"

Einsatzort:Jübberde, Burgenweg
Alarmierung:13:15 Uhr
Einfahrt:14:15 Uhr
Mannschaft:4
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Im Burgenweg in Jübberde war ein Durchlass verstopft. Vier Kameraden machten sich auf den Weg und spülten diesen frei. Nach rund einer Stunde waren die Kameraden wieder eingerückt.

 01.03.2016 Einsatz Nr. 5

Kurzbericht:

TH VU_EP Straße

Einsatzort:Selverde, Selverder Str.
Alarmierung:19:03 Uhr
Einfahrt:20:35Uhr
Mannschaft:16
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF Selverde
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Selverde
Rettungsdienst
Polizei
Bericht:

Am frühen Dienstag Abend kam es in Selverde auf der Selverder Str. zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Renault Fahrer war ins Schleudern geraten, hatte sich gedreht und war mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde er mit den Beinen unter das Lenkrad eingeklemmt. Der Rettungsdienst versorgte den Schwerverletzten, während der Angriffstrupp mit dem Rettungsgerät die hintere Tür und die B-Säule entfernte. So konnte durch Verstellen des Sitzes der Fahrer mit dem Spineboard (Rettungsbrett) aus dem Fahrzeug gerettet und an den DRK übergeben werden. Die Selverder Straße blieb während des gesamten Einsatzes voll gesperrt. Die Einsatzkräfte blieben noch bis zur Bergung des Fahrzeugs und rückten nach etwa 90 Minuten wieder ein.

 26.02.2016 Einsatz Nr. 4

Kurzbericht:

TH "Duzrchlass spülen"

Einsatzort:Jübberde, Mühlenweg
Alarmierung:15:00 Uhr
Einfahrt:16:30 Uhr
Mannschaft:3
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
Bericht:

Ein Anwohner der Mühlenstr. in Jübberde informierte den Ortsbrandmeister über einen verstopften Durchlass. Drei Kameraden machten sich daraufhin auf und spülten insgesamt vier Durchlässe frei. Nach etwa 90 Minuten konnte das Wasser wieder ablaufen und der Einsatz war beendet.

 30.01.2016 Einsatz Nr. 3

Kurzbericht:"F_Zimmer;Uferstraße;Remels;Küchenbrand"
Einsatzort:Remels, Uferstraße
.08Alarmierung:15:13 Uhr
Einfahrt:17:20 Uhr
Mannschaft:18
Eingesetzte Fahrzeuge:HLF 20 Jübberde
MTF Jübberde
VSA Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
KTLF Spols-Poghausen
ELW Uplengen
EinsatzkräfteFFW Jübberde
FFW Remels
FFW Spols-Poghausen
Polizei
Rettungsdienst
Energieversorger
Bericht:In der Uferstraße in Remels kam es am Samstag Nachmittag zu einem Küchenbrand im 1. Obergeschoß. Die Bewohner wurden durch einen Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam, verließen das Gebäude und wählten den Notruf. Die KRLO alarmierte daraufhin die Ortswehren Jübberde, Remels und Spols-Poghausen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Küche bereits in Vollbrand. Ein Trupp unter Atemschutz ging ins 1. Obergeschoß vor und löschte das Feuer. Da das Feuer sich bereits in den Dachstuhl vorgefressen hatte, gingen mehrere Trupps unter Atemschutz auf den Dachboden und löschten auch dort das Feuer. Dazu wurden Dachziegel entfernt, um auch Glutnester zu löschen. Die Wärmebildkamera wurde eingesetzt. Nach rund 2 Stunden war das Feuer dann unter Kontrolle und die Einsatzkräfte rückten wieder ein.
 Fotos:

 19.01.2016 Einsatz Nr. 2

Kurzbericht:

"F_Zimmer;Alter Postweg;Remels;Küchenbrand"

Einsatzort:Remels, Alter Postweg 109
Alarmierung:19:34 Uhr
Einfahrt:20:40 Uhr
Mannschaft:20
Eingesetzte Fahrzeuge:TSF-W Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF Spols-Poghausen
ELW Uplengen
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Spols-Poghasen
Bericht:

Am Dienstag Abend kam es in Remels zu einem Küchenbrand in einem Obergeschoß. Die Bewohner wählten sofort den Notruf. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Feuerwehren Jübberde, Remels und Spols-Poghausen. Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Brand im Obergeschoß. Die Bewohner kamen mit dem Schrecken davon und wurden im Feuerwehrhaus Remels betreut. Die Wohnung wurden anschließend noch belüftet, ist aber wegen der starken Verqualmung bis aud weiteres unbewohnbar. Nach rund einer Stunde beendeten die Feuerwehren den Einsatz.

 02.01.2016 Einsatz Nr. 1

Kurzbericht:

"F_Zimmer;Sonnenstraße;Stapel;Fernseherbrand"

Einsatzort:Stapel, Sonnenstr. 20
Alarmierung:10:47 Uhr
Einfahrt:11:10 Uhr
Mannschaft:23
Eingesetzte Fahrzeuge:TSF-W Jübberde
TLF 16/25 Remels
LF 8 Remels
TSF Stapel
TSF Spols-Poghausen
ELW Uplengen
Einsatzkräfte:FFW Jübberde
FFW Remels
FFW Stapel
FFW Spols-Poghasen
Bericht:

Ein Kind rief telefonisch bei einer Apotheke in Remels an und sagte,  dass der Fernseher brennen würde. Da das Kind alleine war, entschied sich der Mitarbeiter der Apotheke, die Feuerwehr zu verständigen. Gemäß Alarm- und Ausrückeordnung wurden die Feuerwehren Jübberde, Remels, Stapel und Spols-Poghausen  alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm.